Bouldern in Hannover

Letzter Besuch: Mai 2018

Das "Escaladrome" findest du am Stadtrand von Hannover, mit zahlreichen Parkplätze direkt davor, in einem Gewerbeviertel.
Für [im deutschen Vergleich hohe Eintrittspreise] 10,50 € [ermäßigt 9 €] boulderst du in zwei großen Hallen auf 1000 Quadratmetern. Große Erwartungen hatten wir, nicht zuletzt wegen des Eintrittspreises. Auch der Name lässt ja einiges erwarten.
Leider war unser Besuch eher ernüchternd.

Die Griffe waren mitunter rechts dreckig und speckig, kaum Grip an der Wand.

Auch die Routen wirkten nicht sonderlich kreativ. Oft war der Griff/ Tritt genau da, wo man ihn erwartet hatte. Großes Knobeln und Probleme diskutieren fehlte uns etwas.

Einen Kraft- und/ oder Yogabereich gibt es ebenfalls nicht.
Die tolle und riesige [Regen]dusche der Damenumkleide war an diesem Tag das eigentliche Highlight, wohingegen die Herrendusche bei den Sanierungsarbeiten anscheinend vergessen wurde.

Der Bistro-Bereich ist hingegen sehr schön und stilvoll hergerichtet. Hier zu sitzen und zu verweilen macht fast mehr Spaß, als das Bouldern in der Halle.


Fazit: So richtig angekommen sind wir leider nicht im "Escaladrome". Aber jede Halle bekommt eine zweite Chance. Sollten wir Hannover wieder besuchen, so werden wir auch im "Escaladrome" vorbeischauen.