Bouldern in Nürnberg

Letzter Besuch: Juli 2019

Die größte Boulderhalle Europas steht in Nürnberg und heißt "E4". „Moment mal“ denkst du dir? Wirbt nicht die „Boulderwelt“ in Dortmund mit diesem Superlativ? Richtig. Die erst im April 2019 eröffnete Boulderwelt in Dortmund hat mit 3250 m² die größte Grundfläche, allerdings mit 1400 m² eine kleinere Boulderfläche als das Nürnberger E4 mit sagenhaften 2000 m² Wandfläche (Grundfläche 3000 m²).

(Alle genannten Infos wurden den jeweiligen Homepages entnommen.)

Genug Superlative, nun zu den Fakten.

Das E4 gibt es bereits seit 2013 und wurde 2017 mächtig vergrößert. Schaffst du es wochentags bis 14 Uhr, so kommst du in den Genuss eines vergünstigten Eintritts (8 € bzw. 7 €). Nach 14 Uhr und am Wochenende beträgt der Eintrittspreis 9,50 € bzw. 8,50 €. Der große Empfangsbereich des E4 ist gleichzeitig Check-In, Bar, Café, Shop und Chill-Area.
Einmal durch die Glastür und du stehst in der ersten von zwei großen Hallen, die mittels Durch- und Übergängen verbunden sind. Mehr als 550 Boulderrouten aufgeteilt in sieben farblich markierte Schwierigkeitsgrade, welche sich grob an der Fontainebleau Skala orientieren, erwarten dich. Bei dieser unüberschaubaren Menge an Möglichkeiten hilft nur eins: einfach anfangen und sich langsam durch die Halle „wühlen“.

Ob Geraden, Schrägen, Überhänge… ob intuitives Bouldern oder Technik-Tricks, Balance- oder Kraft-Routen, Traversen und Reibungsrouten, überdimensionierte Volumen, Leisten oder Single-Finger-Griffe, Top-Out, Wettkampfwände oder Dächer … : im E4 mangelt es an rein überhaupt gar nichts. Die Wände mitsamt aller daran hängender Strukturen sind sowas von wohl durchdacht, vielseitig und spannend, sodass vom ersten bis zum letzten Boulder, egal ob Anfänger oder Profi, Freude und sportlicher Ehrgeiz garantiert sind.

 

Der Trainingsbereich ist mit Campusboard, Systemwand, Steckbrett, Slopern, Ringen und Schlingen etc. auch sehr gut ausgestattet.

Mit dem „Kraftolizer“ hat sich das E4 ein absolutes Highlight in die Halle gestellt (hier mehr Infos). Mittels dieses spezifischen Leistungstests lassen sich die körperliche Leistungsfähigkeit bestimmen, Trainingspläne perfektionieren und auf individuelle Schwächen (und Stärken) abstimmen.

 

 

Im E4 gibt es gleich zwei Kinderboulder-Bereiche. Einen sehr, sehr großen in der zweiten Halle und einen kleineren im Eingangsbereich beim Check-In. Rutsche, Röhren- und Tunnelsysteme, Leitern und natürlich die zahlreichen Kinderboulder sorgen für Spaß und Action. Dicker Daumen hoch für dieses kinderfreundliche Konzept!

Zwei Tischkicker, in einem separaten Raum mit schönem Hallen-Panorama-Blick, sorgen für die Lockerung der Arme. Mehrere Yogakurse werden ebenfalls angeboten.
Duschen und Umkleiden sind Tip-Top und ausreichend vorhanden.

Bei all den Lobgesängen, darf eine Klitzekleinigkeit dennoch erwähnt werden: für sooo eine enorm große und frequentierte Halle, fanden wir die Parkplatzsituation vor dem Eingang etwas eng und zahlenmäßig doch eher knapp bemessen.

Fazit: Nürnbergs "E4" heißt: Kreative und vielseitige Routen, mega tolle Kinderboulder- und Spielbereiche, nettes Personal. 2000 m² Boulderfläche lassen sich nie und nimmer an einem Tag bezwingen.

Wir werden definitiv unbedingt wiederkommen und freuen uns schon jetzt!